colors night - Free Template by www.temblo.com
Home Archiv Gästebuch Abo RSS
Home Archiv Gästebuch Abo Kontakt RSS

Hier kommt Kathas ultimatives Rezept um Leute kennen zu lernen!

Was ihr grundsaetzlich benoetigt:

- Ein Hostel in dem moeglichst viele Leute auf moeglichst engem Raum zusammen sind

- Schmutzwaesche

- Eine Waschmaschine die ihren Zweck absolut miserabel erfuellt

- Ein oeffentliches Klo bzw. Dusche im Hostel. Wichtig ist, dass ein Waschbecken vorhanden ist

Erster Schritt: Geht in einen Supermarkt und besorgt Waschpulver, riesige Muellbeutel und Gummihandschuhe. Falls ihr zufaellig in Sydney seid und keine Haushaltsgummihandschuhe findet: Einfach einen 50er Pack gruener steriler OP-Handschuhe mit Aloe Vera auf der Innenseite kaufen. Die sind ganz toll.

So. Das wichtigste ist vorhanden. Kommen wir nun zum zweiten Schritt. Nehmt die Schmutzwaesche, das Pulver, die OP-Handschuhe und die Muellbeutel und geht damit auf das oeffentliche Klo. Es bietet sich an, die Sachen in einem der Muellbeutel zu transportieren.

So. Nun woollen wir unsere Waesche ja ganz sicher nicht verseuchen, oder? Natuerlich nicht. Daher polstern wir das Waschbeckenmit einer Riesenmuelltuete aus bevor wir Wasser einlassen. Das ist sehr praktisch, zumal man dann keinen Stoepsel fuer das Waschbecken benoetigt.

Dann zieht man die OP-Handschuhe an  und vermischt Klamotten und Pulver im Waschbecken. Jetzt kann man mit dem Waeschewaschen beginnen.

Und nun Schritt 3: Wascht eure Klamotten gemuetlich im Waschbecken und legt die ‘sauberen’ auf eine Muelltuete die ihr neben dem Waschbecken platziert habt. Wartet waehrenddessen bis Leute rein kommen.

Kommt jemand rein, grinst ihr ihn kurz an und wascht dann weiter. Lasst die Person euch erstmal total belaemmert anglotzen. Das gehoert alles zum Programm. Nachdem die Person aufm Klo gewesen ist und das naechstgelegene Waschbecken zum Haendewaschen benutzt, beginnt ihr von der bescheuerten Waschmaschine im Hostel zu berichten.

99,99% ige Garantie, dass sich daraus ein Gespraech entwickelt und ihr so alle Leute auf eurem Stockwerk im Hostel kennen lernt. Das dumme dabei ist nur, dass ueber die Haelfte dieser Leute am naechsten Tag abgereist ist. Naja. Aber in Deutschland muesste es diesbezueglich besser sein.

Probiert’s aus!!!

© 2007 Free Template by www.temblo.com.
All rights reserved. Design by Luc Mos.
Host by myblog